Clärchen, Clara und Kim beim Fotografentreffen

Wie viele wissen, verdiene ich ja mein täglich Brot mit der Fotografie, aber auch da darf der Spaß nicht zu kurz kommen 🙂
Also, sich mit gleichgesinnten getroffen und es war nur schön ! 😀
Auch war es herrlich zu sehen, wie ruhig und überlegt meine Hunde mit fremden Hunden spielten.
Das schreit auf alle Fälle nach Wiederholung.

Normalität kehrt ein …

Normalität ??? Oje, wir haben die Rechnung ohne Clara gemacht 🙂
Wir sind froh uns entschieden zu haben, eine aus dem Wurf zu behalten.
Clärchen geht mit ihrer Tochter auf, sie kuscheln, spielen, schlafen zusammen.
Sie sind wie Ying und Yang.
Wunderbar zu sehen, wie Clärchen sich immer noch hingebungsvoll um Clara kümmert.

Heute wird es leer …

Caracol und Caspar-Clown ziehen aus …
Clarissa ( ab jetzt Clara ) darf bei Mama Clärchen bleiben.
Heute ist letztes Gruppenkuscheln angesagt.
Caspar-Clown zieht ja zu seinem Vater und es war wunderschön zu sehen wie er um die Gunst
seines Vaters buhlte.
Mama und die Schwestern waren wirklich abgeschrieben 🙂

 

Als wüssten sie, das sie zusammen gehören.
Caspar-Clown und Papa Eusebio


Caspar-Clown will Papa zeigen was für ein toller Kerl er ist !
Caracol kuschelt noch einmal mit Britt … ob wir uns noch einmal sehen ?
Schweden ist weit, aber nicht aus der Welt !

Caracol, jetzt Yra. Sie muss jetzt schwedisch lernen ! 🙂
Viel Freude mit der durchgeknallten Maus 🙂

Nur noch wenige Tage …

dann verlassen uns auch Clown und Caracol.
Es wird ein lachendes und ein weinendes Auge geben. Lachend, weil ich dann endlich Zeit habe mich ausgiebig mit Clara zu beschäftigen und ein weinendes, weil die Welpenzeit viel zu schnell verging.
Noch dürfen sie toben, streiten, Unsinn machen .. meine Zaubermäuse …
Heute mal viele Bilder von Clara